“Goldene 55” am Bodensee

Ein besonderes Highlight des diesjährigen Internationalen Bodenseetanzfestes war die Einbettung des 2. Qualifikationsturniers zur „Goldenen 55“ in die Veranstaltung in Ettenkirch.

In der Ludwig-Roos-Halle trafen sich 33 Paare aus ganz Deutschland, um den Turniersieger unter sich auszumachen. Erfreulicherweise hatten auch Paare aus Norddeutschland den Weg an den Bodensee gefunden, um sich wertvolle Punkte für das Endturnier und die Platzierung in der Gesamtwertung der Turnierserie zu sichern.

Die Veranstaltung war bestens vorbereitet, das traditionell gute Bodenseetanzfest-Wetter war schon eingetroffen und planmäßig hätte das Turnier auch losgehen können – wenn da nicht die Technik wäre. Zwei der elektronischen Wertungsgeräte wollten plötzlich keine Daten mehr vom Server annehmen. So wurde kurzerhand zu Papier und Stift zurückgegriffen, damit sich die Verzögerung in akzeptablen Grenzen hielt. Wenig später waren das Problem dann doch behoben und die Wertungen vom Papier in die Digis übertragen. jetzt konnten die Wertungsrichter ihre Arbeit vollelektronisch fortsetzen.

Auf der Tanzfläche kämpften die Standardpaare mittlerweile um die begehrten Kreuze zum Fortkommen in die jeweils nächste Runde. Besonders freuten sich die Lokalmatadoren Katrin und Jürgen Kosch, als sie nach einer Vor- und zwei Zwischenrunden zum Finale der besten sieben Paare aufgerufen wurden. Sie hatten sich in dem hochklassigen Feld zwar das Ziel gestellt, das Semifinale zu erreichen, wurden dann aber so lautstark von den zahlreichen Fans angefeuert, dass es sogar zum Einzug ins Finale reichte. Hier belegte das Paar des ATC „Graf Zeppelin“ Friedrichshafen den sechsten Platz. Sieger des Turnieres wurden Annette und Andreas Reumann (Elmshorn) vor Annette und Siegbert Hübner (Kiel) und Dr. Karin Anton/Roland Lein (Würzburg).

 

Hier die Turnierergebnisse des 2. Qualifikationsturniers zur “Goldenen 55” im Rahmen des 37. Internationalen Bodenseetanzfest 2018 in Ettenkirch.