Kinder gewinnen erneut in Bayern

Nach ihrem Erfolg in Königsbrunn gewinnen Aaron und Alina erneut beim Lateinturnier um den Bayernpokal U18.

“Können wir noch eine Trainingsstunde nach der langen Ferienpause bekommen? Wir wollen doch zum Turnier fahren.” Selbstverständlich geht das. Zwei Wochen Osterferien sind schon eine ziemlich lange Zeit, wenn das Training unterbrochen werden muss. Und nach dem unerwarteten Erfolg bei ihrem ersten Turnier überhaupt setzte natürlich auch ein gewisser Erwartungsdruck für Aaron und Alina ein.

Wegen großer Zahl Startmeldungen änderte der Veranstalter in München die Beginnzeit für die Turniere zum Bayernpokal um eine halbe Stunde nach vorn und informierte die betroffenen Paare. So waren auch Aaron und Alina trotzdem pünktlich in München angekommen. Immerhin neun Kinderpaare im Alter bis zu elf Jahren stellten sich den Wertungsrichtern in den lateinamerikanischen Tänzen. Aaron und Alina errangen nach Vor- und Finalrunde den zweiten Platz.

Im anschließenden Turnier der Junioren I (bis 13 Jahre) durften auch die Paare der Altersgruppe Kinder mittanzen. Für Aaron und Alina stand der Doppelstart außer Frage. Fünfzehn Paare tanzten in der Vorrunde um den Einzug in die Zwischenrunde. Das ATC-Paar erreichte diese Runde souverän. Nach der ersten Zwischenrunde lagen mehrere Paare auf dem gleichen Platz, sodass mehr als sechs Paare für die Endrunde qualifiziert wären. Da das Regelwerk dieses aber nicht zulässt, mussten acht Paare eine zweite Zwischenrunde tanzen. Auch diese meisterten Aaron und Alina anstandslos. Jetzt klappte es mit den Wertungen und sechs Paare wurden zum Finale aufgerufen. Für Aaron und Alina war das nun schon die sechste Tanzrunde an diesem Vormittag. Und sie drehten noch mal richtig auf, gewannen alle drei Tänze und damit auch das Turnier.

In der Turnierserie um den Bayernpokal U18 liegen Aaron und Alina nach zwei Veranstaltungen in beiden Altersgruppen auf den vorderen Plätzen.