Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes am 07.06.2021

endlich ist es wieder soweit. Sofern sich die Inzidenzwerte nicht wieder verschlechtern, werden die städtischen Hallen ab 07.06.2021 wieder für den Sportbetrieb freigegeben. 
Wir dürfen wieder tanzen!


Der Trainingsbetrieb ist jedoch an Auflagen gebunden:

  • Die Anzahl der zeitgleich anwesenden Personen ist auf eine Person pro 20* 10 Quadratmeter begrenzt. Das bedeutet für die Raumbelegung (inklusive Trainer*innen):
Festhalle Fischbach: max. 18 36 Personen*
Bürgersaal im Bürgerhaus Kluftern: max. 11 22 Personen 
Gymnastikraum in der Sporthalle Kluftern:  max. 7 14 Personen
Bürgerhaus Berg: max. 14 28 Personen
DGH Schnetzenhausen: max. 16 32 Personen

(Hinweis: Der ATC wird als Sportclub betrachtet und nicht mit Tanzschulen gleichgestellt, für die andere Regeln gelten.)

  • Gemäß §21 Absatz 8 Corona-Verordnung ist der Zutritt zu den Trainingsstätten nur nach Vorlage eines gültigen negativen Testnachweises, Impf- oder Genesenen-Nachweises zulässig. Die Trainer*innen sind von der ATC-Corona-Beauftragten (in Übereinstimmung mit dem Präsidium) ermächtigt und verpflichtet, die Gültigkeit der Nachweise ihrer Trainingsgruppen vor Trainingsbeginn zu prüfen. Die Testpflicht gilt für alle Personen ab 6 Jahren.
    Achtung: Keine Schnelltests vor Ort!
  • Beim Betreten und Verlassen der Trainingsstätte ist ein medizinischer Mund- und Nasenschutz (OP-Maske oder FFP2) zu tragen.
  • Die Anwesenheit jeder Person ist zu dokumentieren und der Corona-Beauftragten innerhalb 24 Stunden zu melden. 
  • Die Nutzung der Umkleiden und Duschen ist untersagt. *
  • In den Hallen finden keine Zwischenreinigungen statt. Alle Kontaktflächen sind vor und nach der Belegung eigenständig durch die jeweilige Gruppe zu desinfizieren/reinigen.

In einigen ATC-Gruppen ist die Mitgliederzahl größer als die für die jeweilige Halle zulässige Personenzahl. Es liegt in der Verantwortung der jeweiligen Trainer*innen, im Rahmen der Trainingszeiten Lösungen für die eigenen Trainingsgruppen zu finden und zu etablieren.  *

Sonderbedingungen für freies Training (Training ohne Trainer):
Da das freie Training üblicherweise ohne Trainer*in erfolgt und die Corona-Beauftragte nicht permanent vor Ort sein kann, liegt die Erfüllung der o.g. Auflagen in der Verantwortung der Trainierenden. Das ATC-Präsidium und die ATC-Corona-Beauftragte haben deshalb zusätzlich zu den o.g. Auflagen folgende Regeln verabschiedet:

  1. Als freies Training gilt jedes Training außerhalb des von Trainer*innen angeleiteten Unterrichts.
  2. Freies Training ist nur nach vorheriger Anmeldung über Doodle erlaubt.
  3. Mit ihrer Anmeldung zum freien Training versichern die Trainierenden, einen gültigen negativen Testnachweis, Impf- oder Genesenen-Nachweis mitzuführen. Auf Verlangen muss der Nachweis unmittelbar vorgezeigt werden können.
  4. Die clubeigene Musikanlage darf nicht verwendet werden.
  5. Jedes Paar meldet seine individuelle Trainingszeit innerhalb von 24 Stunden per Email an die ATC-Corona-Beauftragte (Name, Vornamen, Datum und Uhrzeit des Trainings).

Kontrolle und Sanktionen:
Trotz aktuell positiver Entwicklung der Infektionszahlen bleibt die Kontaktvermeidung und Einhaltung der Hygienemaßnahmen weiterhin ein dringendes Gebot. Die angekündigten Lockerungen können je nach Lage auch schnell wieder geändert werden. Es liegt also in unserem gemeinsamen Interesse, die Auflagen gemäß Corona-VO einzuhalten.
Das ATC-Präsidium und die ATC-Corona-Beauftragte tragen eine besondere Verantwortung zur Umsetzung der Corona-VO. Zur Sicherstellung der Einhaltung der o.g. Maßnahmen sind deshalb die ATC-Corona-Beauftragte und alle ATC-Präsidiumsmitglieder autorisiert, Kontrollen durchzuführen. Diese Kontrollen betreffen die Personenzahl im Trainingsraum, die GGG-Nachweise (getestet, geimpft, genesen), die Meldepflicht und alle weiteren Corona-bedingten Auflagen.Das ATC-Präsidium behält sich vor, im Falle von Verstößen gegen die o.g. Auflagen Sanktionen einzuleiten. Dies können Ermahnungen, der unmittelbare Ausschluss vom Training bis hin zum Trainingsverbot der kompletten Trainingsgruppe sein.
Die Stadtverwaltung Friedrichshafen hat angekündigt, die Einhaltung der o.g. Auflagen stichprobenartig zu kontrollieren. 


Wir hoffen alle, dass sich die Infektionslage weiter verbessert und wir möglichst bald wieder zu einem normalen Leben zurückkehren können. Das schließt einen normalen Trainingsbetrieb mit ein.

Das ATC-Präsidium und die ATC-Corona-Beauftragte bitten deshalb alle ATC-Mitglieder um Verständnis und Unterstützung bei der Umsetzung der hier genannten Maßnahmen.


* Die durchgestrichenen Passagen wurden gemäß städtischer Mitteilung vom 08.06.2021 korrigiert.